Schlagwort: Eltern-Kind Beziehung

  • Ich bin der Bruder von XX von Fleur Jaeggy

    Ich bin der Bruder von XX von Fleur Jaeggy

    Die Autorin von „Ich bin der Bruder von XX“, Fleur Jaeggy, ist eine italienischsprachige Schweizer Schriftstellerin und mittlerweile über 80 Jahre alt. Die Originalausgabe der Erzählungen mit dem Titel „Sono in fratello di…

    Weiter…

  • MALNATA von Beatrice Salvioni

    MALNATA von Beatrice Salvioni

    Der Debütroman „Malnata“ der jungen Italienerin Beatrice Salvioni beginnt mit einer gewaltvollen und unglaublich eindringlichen ersten Szene. Das Hörbuch danach wegzulegen ist eigentlich unmöglich. Italien, 1935, am Vorabend des zweiten Weltkrieges.  Salvioni beschreibt…

    Weiter…

  • Die Schlafenden von Anthony Passeron

    Die Schlafenden von Anthony Passeron

    Der Debütroman „Die Schlafenden“ von Anthony Passeron stand 2022 wochenlang auf der französischen Bestsellerliste und ist bereits vielfach preisgekrönt. Die Pressestimmen sind begeistert. Auch mir gefiel die Mischung aus medizingeschichtlicher Dokumentation und autofiktionaler…

    Weiter…

  • Mit den Jahren von Janna Steenfatt

    Mit den Jahren von Janna Steenfatt

    „Mit den Jahren“ hat meine Lebens- und Gefühlswelt so gut getroffen wie selten ein Roman. Nicht dass ich mich mit einer speziellen Figur absolut hätte identifizieren können, sondern es es ist vielmehr dieser…

    Weiter…

  • APPIUS UND VIRGINIA von G.E. Trevelyan

    APPIUS UND VIRGINIA von G.E. Trevelyan

    Oh ja, das war super gut! Ich lese eigentlich fast nur zeitgenößische Literatur, aber ich hatte große Lust auf „Appius und Virginia“, das 1932 erschienen ist.  Den darin geschilderte Versuch, einen Affen wie…

    Weiter…

  • WÜNSCHEN von Chukwuebuka Ibeh

    WÜNSCHEN von Chukwuebuka Ibeh

    Obiefuna ist nach mehreren Fehlgeburten seiner Mutter ein absolutes Wunschkind. Obiefuna wächst in Port Harcourt, Nigeria, auf und hat einen jüngeren Bruder. Obiefuna wird von seinen Eltern sehr geliebt, aber von seinem Vater…

    Weiter…

  • Jeanie und Julius von Claire Fuller

    Jeanie und Julius von Claire Fuller

    Es ist schon länger her, dass ich einen Roman von Claire Fuller gelesen habe. „Bittere Orangen“ ist mir aber gut im Gedächtnis geblieben und zwar aus den Gründen, die auch „Jeanie und Julius“…

    Weiter…

  • Die Möglichkeit von Glück von Anne Rabe

    Die Möglichkeit von Glück von Anne Rabe

    „Die Möglichkeit von Glück“ stand 2023 auf der Shortlist des deutschen Buchpreises und wäre von den Romanen, die ich bis jetzt gelesen habe, mein Favorit gewesen. Der Gewinnerroman „Echtzeitalter“ mag ein guter Roman…

    Weiter…

  • UND ALLE SO STILL von Mareike Fallwickl

    UND ALLE SO STILL von Mareike Fallwickl

    Ich bin eine begeisterte Leserin von Mareike Fallwickls bisherigen Romanen. Besonders ihr Debüt „Dunkelgrün fast schwarz“ hat mir gefallen. „Die Wut, die bleibt“ hat mich im positiven Sinne aufgeregt. Auch bei ihrem neuesten…

    Weiter…

  • LAUTER von Stephan Roiss

    LAUTER von Stephan Roiss

    Was hat mich zu „Lauter“ greifen lassen? Das Cover finde ich zwar schön und interessant, hätte mich aber eigentlich nicht gereizt. Und die Kurzbeschreibung klingt jetzt auch nicht nach einem Thema, das mich…

    Weiter…